HR-Projektmanagement - CLEVIS

HR PROJEKTMANAGEMENT

Projektmanagement im HR / HR-IT-Umfeld erfordert hohe Fachexpertise in den HR-Prozessen, aber auch in der dazugehörigen IT sowie Erfahrung in einem heterogenen Projektumfeld. CLEVIS verfügt über genau diese Kompetenzen aus Projekten mit Konzernen und mittelständischen Unternehmen.

Unsere Ansätze zum Projektmanagement definieren sich dabei individuell anhand Ihrer Anforderungen. Sofern Sie In-House-Spezialisten haben, liefern wir Ihnen das passende Know-How und Best-Practice an geeigneten Stellen und halten uns für Sie im Hintergrund. Beispielsweise zur Abfederung bei zu hoher Auslastung oder Vakanzen stehen wir zur Verfügung. Andererseits können wir für Sie das komplette Projekt- und Stakeholdermanagement in enger Abstimmung mit Ihnen übernehmen.

Verschiedene Zertifizierungen (PMI, ITIL, Datenschutz, etc.) sowie der Einsatz von modernen State-of-the-Art Projektwerkzeugen und Tools runden unsere Beraterprofile ab und sichern Ihnen optimale Qualität und hohe Standards.

HR Projektmanagement mit CLEVIS

HR-Projektmanagement - CLEVIS

Unser Ansatz

Sie erwarten zu Recht erfahrene Berater, die Sie durch die verschiedenen Stadien in Ihrem Projekt begleiten. Dank unserer Erfahrung mit HR-IT-Projekten, die wir in den letzten 10 Jahren gesammelt haben, konnten wir einige fundamentale Grundlagen extrahieren und stellen Ihnen diese als individuell zugeschnittenen Best-Practice-Projektansatz zur Verfügung.

Auf Wunsch erhalten Sie einen projekteigenen SharePoint mit allen relevanten Übersichten für Ihr Projekt. Alle Stakeholder des Projekts können spezifisch freigeschaltet werden. Eine Auswahl der Funktionalitäten, die Sie zur Verfügung gestellt bekommen:

  • Projektübersichten (Ziele, Scoping, Projektkontaktlisten, Zeitleiste, Projektkalender)
  • Kollaborative Projektarbeitsplattform (Projektlaufwerk, Kommentar und
  • Konnektivitätsfunktionen, Kommunikationsfunktionen)
  • Integrierte Aufgabenverwaltung über Microsoft Planner, Teams, Trello o.ä.
  • Digitaler Projektplan in verschiedenen Formaten (auch mobilfähig)
  • Projektchecklisten und Umfragen / Impulsfeedback-Funktionen
  • Get-to-Know CLEVIS und das Projektteam

Wenn Sie keinen SharePoint nutzen möchten oder wir mit Ihnen an einem kleineren Projekt arbeiten dürfen, bieten wir Ihnen zur Projektsteuerung die freie Auswahl aus dem großen Projektmanagement-Werkzeugkasten unserer zertifizierten Berater an.

IHRE VORTEILE

State-of-the-Art Projektmanagement - HR Projektmanagement mit CLEVIS
State-of-the-Art Projektmanagement
Effizienterer Projektablauf und zielgerichtete Ausrichtung - HR Projektmanagement mit CLEVIS
Effizienterer Projektablauf und bessere Aussteuerung der Dienstleister
Best-Practice und Support - HR Projektmanagement mit CLEVIS
Best-Practice und Support bei hoher Ressourcenauslastung
Agil - Wie wir arbeiten -CLEVIS
AgilesProjekt­management

Wie Sie mit uns Ihr Projekt Digital steuern

Unsere Strategie ist auf den erfolgreichen Abschluss Ihres Projekts ausgerichtet.
Das Paradoxe am Projektmanagement ist, dass es viel Einvernehmen darüber gibt, wie man es macht, aber es kaum richtig gemacht wird. Laut einer Studie von Price Waterhouse Coopers nutzen 44% der Projektmanager keine Projektmanagementsoftware oder ein geeignetes Framework zur Projektsteuerung, obwohl dies nachweislich zur Performancesteigerung und einer erhöhten Erfolgsquote von Projekten beiträgt. Lediglich 2,5% der Firmen erreichen erfolgreich 100% der Projektziele.

Wir glauben fest daran, dass wir mit unserem Framework einen essentiellen Beitrag zum Projekterfolg leisten. Wir kontrollieren mit Ihnen regelmäßig den Projekterfolg und gestalten die Werkzeuge so, dass „Digitale Natives“ genauso eigenmotiviert damit arbeiten wie „Digital Immigrants.“

Projektleistungen

Je nach Projekt oder Ihren individuellen Anforderungen variieren die Projektleistungen und Meilensteine. Essentiell ist für uns Ihre Zufriedenheit und der Erfolg des Prozesses und Produkts in Ihrer Organisation. Daher entwerfen wir immer eine individuelle Projektstrategie mit Ihnen. Die Unterstützungsleistungen können u.a. folgende Leistungen umfassen:

  • Generelle Projektmanagementtätigkeiten
  • Fallweise Vor- und Nachbereitung, sowie Durchführung von Workshops
  • Bedarfsgerechte Erstellung von benötigten Dokumenten und Konzepten
  • Erstellung, Validierung und funktionale Prüfung spezifischer Arbeitspakete
  • Monitoring- und Controlling-Aktivitäten
  • Change Management und Kommunikationsaktivitäten
  • Unterstützung im Rollout
  • Konfigurationssupport
  • Reporting und Dashboard

Häufig gestellte Fragen

Auch wenn sich die Projektmethodiken in der Fokussierung unterscheiden, so eint alle Projektmanagement-Frameworks der Grundgedanke, dass für eine erfolgreiche Projektsteuerung drei Komponenten eine Rolle spielen:

  • Prozesse- & Methoden-Know-How
  • Produkt- & Rahmen(organisations)-orientierung
  • Fähigkeiten des Projektmanagers

Weltweit am meisten verbreitet ist die Methodik nach PMBoK (Project Management Institute, PMI), wohingegen ICB (International Project Management Association, IPMA) in Deutschland und PRINCE2 (Association for Project Management Group, APMG) im englischsprachigen Raum ebenfalls sehr verbreitet sind.
Unsere Berater/innen sind nach dem PMBoK (PMI) zertifiziert.

Organisationen verwenden SharePoint zum Erstellen von Websites. Sie können SharePoint als sicheren Ort zum Speichern, Strukturieren und Freigeben von sowie zum Zugreifen auf Informationen von nahezu allen Geräten aus verwenden. Sie benötigen lediglich einen Webbrowser wie Microsoft Edge, Internet Explorer, Chrome oder Firefox.

Wir empfehlen Ihnen je nach Projektumfang mindestens einige Tage Unterstützung pro Monat. Alternativ übernehmen wir für Sie vollständig das PMO mit unterschiedlichen Senioren-Ressourcen und benötigten Tagen, zugeschnitten auf Ihren Bedarf.

Gerade in größeren Unternehmen mit steigendem Projektvolumen und steigender Projektkomplexität gibt es viele gute Gründe für die Einführung eines Project Management Office (PMO). Es braucht schließlich jemanden im Unternehmen, der bei all den Prozessen, Veränderungen, Konflikten und Risiken den Überblick behält und Entscheidungen trifft. Die Unternehmensführung und die Abteilungsleiter haben meistens andere, genauso wichtige Dinge zu tun.

Neben den oben im Text genannten Aufgaben gibt es in einem klassischen PMO typischerweise noch folgende Funktionen:

  • Zusammenstellen des Projektportfolios/Aufgabenportfolios durch Klassifizierung, Auswahl und Priorisierung von Projekten/Aufgaben anhand der Unternehmensstrategie und der verfügbaren Ressourcen, Vorbereitung von Entscheidungsgrundlagen und Erleichterung der Entscheidungsfindung für das Portfolio-Board/Steering Committee
  • Planen der Ressourcen auf Portfolioebene, Optimieren des Ressourceneinsatzes, Lösen von Ad-hoc Ressourcenkonflikten
  • Pflegen aktueller Mitarbeiterdaten, besonders in puncto Kapazität, Projekt-allokationen und Skills
  • Standardisieren der Methoden und Prozesse im Projektmanagement
  • Auswählen und Einführen geeigneter Werkzeuge/Software-Tools inklusive Schulung der Mitarbeiter
  • Schaffen von Transparenz über die aktuellen und geplanten Projekte durch die Bereitstellung von aktuellen, verlässlichen Projektdaten
  • Förderung des Informationsflusses und der Kommunikation (z.B. durch die Einführung von Regelmeetings)
  • Erstellen einer Wissensdatenbank mit Lessons Learned und Best Practices aus vergangenen Projekten, sodass Wiederholungsfehler vermieden werden
  • Überwachen der Projektfortschritte und Steuerung der Abhängigkeiten, die auf Ressourcen, Budgets und Zeitpläne einwirken – kurz: Projektportfolio-Controlling
  • Training und Coaching von Projektleitern und -teilhabern
  • Administrative und operative Unterstützung der Projektleiter und der Projektteams (z. B. Konfliktmanagement, Workshop-Moderation, Controlling…)

Selbst sehr kleine Projekte profitieren zumindest von der Bereitstellung von geeigneten Werkzeugen und Best-Practice für das Projektmanagement.