CLEVIS Logo

Erfolgreiche Teamführung

Was ist eigentlich Teamentwicklung? Was kennzeichnet erfolgreiche Teamführung? Dazu sind aus unserer Sicht die Grundzüge einer Teamstruktur wichtig und vor allem auch das Verständnis, wo stehe ich als Führungskraft und wo steht mein Team. Es gibt viele Empfehlungen, Prinzipien und Instrumente – manche eignen sich mehr, manche weniger. Beleuchten Sie mit uns Ihre individuelle Teamsituation!

Mit unserem modularen Workshopprogramm „Erfolgreiche Teamführung“ unterstützen wir sowohl neue als auch erfahrene Führungskräfte darin, ihr Team erfolgreich auszurichten und die wichtigsten Werkzeuge und Instrumente der Teamführung kennenzulernen. Dabei kommt für uns die praktische Anwendbarkeit an erster Stelle. Wir richten uns nach ihren Wünschen- egal ob vor Ort, online oder hybrid.

Modul 1:
Grundlagen der Teamarbeit
Nichts ist wichtiger als ein gemeinsamer Nenner – daher schaffen wir ein gemeinsames Verständnis von Team und untersuchen, welche Rahmenbedingungen förderlich für ein Team sind.
Modul 2:
Teamanalyse – Reflexion der Teamstruktur
Gemeinsam erarbeiten wir die jeweilige Struktur im Team und leiten die jeweiligen Herausforderungen ab. Zur Anwendung kommt das Phasenmodell nach Lewin und Tuckman sowie das Rollenmodel nach Belbin.
Modul 3:
Teamführung in der Praxis
Welche Formen der Teamführung gibt es? (vor Ort, dezentral, hybrid). Wir erarbeiten gemeinsam die Basis erfolgreicher Teamarbeit.
Modul 4:Selbststeuerung im Team
In diesem Modul erarbeiten wir, wie die Selbststeuerung erhöht werden kann und wie Delegieren gelingt. Wir gewinnen einen Überblick über etablierte und bewährte Steuerungsinstrumente, gleichermaßen verschaffen wir uns einen Überblick über moderne, neue und agile Steuerungsinstrumente.
Modul 5:
Teamkommunikation
Wir blicken auf die Grundzüge von Kommunikation und die unterschiedlichen Instrumente und Kanäle der Teamkommunikation.
Modul 6:
Teamkonflikte
In diesem Modul geht es darum, wie wir Teamkonflikte erkennen und auch wieder auflösen können. Vor allem geht es aber auch darum, wie wir Konflikte bestmöglich verhindern können. Um Konflikte zu lösen, müssen wir sie verstehen – daher schauen wir uns auch die Grundlagen des Konfliktmanagements an.

Aus der Praxis für die Praxis – mit CLEVIS

Wir legen Wert auf ehrliche und praktische Ansätze in unseren Beratungen und Workshops. Praxistauglichkeit steht bei uns vor hoch theoretischen und komplexen Modellen. Einfachheit und Anwendbarkeit sind unser Anspruch. Deshalb ist jedes Konzept nur ein Rahmen, in welchem wir uns gemeinsam mit Ihnen flexibel bewegen. Wir sind immer dort, wo Sie den größten Bedarf haben und somit den größten Nutzen erfahren.

Team Performance Readiness Check

Wo steht Ihre Team Performance?

Was ist Ihr Anliegen?

Umfang des Anliegens?

Welche Art der Begleitung wünschen Sie sich?

Häufig gestellte Fragen

Ein Team ist stärker als die Summe seiner Mitglieder. Und dieses Gefühl ist es auch, was den Erfolgsfaktor eines Teams ausmacht. Zu wissen, dass man in der Gruppe leistungsfähiger ist als allein. Damit das eintritt, ist eine Voraussetzung, dass jedes Mitglied eines Teams spezifische Stärken einbringt. Auf dieser Basis entsteht ein tragender Respekt füreinander. Last but not least lebt jedes Team von der Qualität der Führung. Hier gibt es keine allgemeingültigen Rezepte, da sich die Führung situativ an den fachlichen aber auch persönlichen Herausforderungen seiner Mitglieder orientieren muss.

Die größten Herausforderungen im Teambuilding bestehen darin, neben den richtigen fachlichen Fähigkeiten der Teammitglieder, auch auf Persönlichkeitsmerkmale zu achten, die später in der Zusammenarbeit für eine hohe Leistungsfähigkeit der Teams sorgen. Dabei geht es nicht darum möglichst homogene Charaktere zusammen zu sammeln, sondern Persönlichkeitstypen zu vereinen, die sich gegenseitig befeuern können. Dort wo Spannung Teams befördern kann, sollte auf eine entsprechendes Monitoring, Moderation und Coaching geachtet werden.

Idealerweise steigert sich die Teamperformance durch selbstverstärkende Effekte in der Gruppe insgesamt. Aus der Erfahrung einer sich ständig steigernden Leistungsfähigkeit ziehen die Mitglieder Motivation, sich in der Dynamik ebenfalls auch individuell zu steigern. Oft sind aber auch Konflikte im Team Ursache für Performanceverluste. Diese können über Coaching und Supervision adressiert und gelöst werden.