Talent Relationship Management

Problemstellung

Der Fachkräftemangel stellt Personaler vor immer größere Herausforderungen. Durch die positive Entwicklung der deutschen Wirtschaft muss nicht nur die natürliche Fluktuation in den Betrieben kompensiert, sondern zusätzlich auch der Personalstamm weiter ausgebaut werden. Die Unternehmen spüren den Fachkräftemangel direkt durch steigende Marktvergütung, längere Besetzungsdauern und die sinkende Zahl an qualifizierten Bewerbungen. Besonders kleine und mittelständische Unternehmen (KMU) rechnen mit Problemen bei der Besetzung von Stellen. Bis zu jede zehnte Position kann nicht mit ausreichend qualifizierten Mitarbeitern oder gar nicht besetzt werden.

Lösungsansatz

Häufig fehlt es aber nur an den richtigen Strukturen an der richtigen Stelle: Für die Rekrutierung von Young Professionals bietet es sich an, die Kontakte zu ehemaligen Praktikanten intensiver zu nutzen und hierfür im Rahmen eines Praktikantenbindungsprogramms einen Prozess zu implementieren. Durch Praktikantenbindungsprogramme kann nicht nur die Höhe der Rekrutierungskosten reduziert werden, sondern auch die Onboardingkosten gesenkt werden und die Mitarbeiterbindung erhöht werden.

TRM_Grafik_Einsparungen_Lupe_20170222

Der CLEVIS Ansatz
Wir arbeiten gemeinsam mit Ihnen einen Prozess von der Identifikation der Talente über die Kandidatenbindung bishin zum Matching auf eine Stelle und dem Berufseinstieg. Diese Schritte sollen zur Kultur Ihres Unternehmens, Ihren Mitarbeitern und Ihren weiteren HR-Prozessen passen. Besonderes Augenmerk gilt der Zielgruppendefinition, der Ableitung der Bindungsmaßnahmen und den Schnittstellen zu anderen Prozessen. Wir binden frühzeitig alle relevanten Stakeholder ein und stellen so Rollen- und Verantwortungsbewusstsein sicher. Sollten Sie eine prozessunterstützende IT-Lösung suchen, beachten wir dazu ganzheitlich die Ausrichtung Ihrer Personalstrategie und der HR-IT-Landschaft insgesamt. Für kleinere Talent Relationship Management Programme stehen wir gerne zur Seite, wenn es um den Aufbau einer Datenbank zur Prozesssteuerung geht.

TRM_Grafik_Prozess_Lupe_20170222

Unser Versprechen

Das Talent Relationship Management von CLEVIS Consult zeichnet sich durch prozessuale Schnittstellen, klar definierte Rollen und Verantwortlichkeiten und strukturierte Bindungsmaßnahmen aus. Die Bindung Ihrer Talente kann so mit geringem Aufwand sichergestellt werden.

Icon_Schnittstelle

Schnittstellen

Der Prozess des Praktikantenbindungsprogramms ist vollständig ausdefiniert. Die prozessualen Schnittstellen sind so von vornherein eindeutig benannt. So kann schon bei der Implementierung bereits für die notwendigen Tools gesorgt werden um die Übergaben zwischen den Prozessschritten zu erleichtern.

Icon_Rolle

Rollen und Verantwortlichkeiten

Für eine reibungslose Prozessdurchführung ist es wichtig, dass die Rollen, deren Rechte und Pflichten mit den entsprechenden Stakeholdern abgestimmt sind und bereits vor Prozessstart klar definiert und kommuniziert sind. Das CLEVIS Praktikantenbindungsprogramm operiert nach dem RACI-Modell.

Icon_Maßnahmen

Bindungsmaßnahmen

Ein Praktikantenbindungsprogramm zeichnet sich durch die Effizienz der Bindungsmaßnahmen aus. CLEVIS bietet hierfür bereits eine Reihe von vordefinierten Maßnahmen, die aber um unternehmensspezifische Maßnahmen ergänzt werden können. Die Maßnahmen werden nach Aufwand und Intensität klassifiziert.

Das CLEVIS Talent Relationship Management in der Presse

Die Kontakte spielen lassen

Personalwirtschaft 07 | 2014, S. 41-43

Auf der Suche nach Fachkräften versäumen viele Unternehmen es immer noch, eine ergiebige Quelle anzuzapfen:
ihre ehemaligen Praktikanten. Sie für künftige Stellenbesetzungen systematisch im Blick zu behalten, kann sich auf verschiedenen Ebenen günstig auswirken. Auch für Mittelständler.

www.personalwirtschaft.de

kontaktespielenlassen